Annette Schavan und Tomáš Halík

Staat, wie hältst du’s mit der Religion?

„Der Staat muss, fern von allem Fanatismus und extremem Säkularismus ein ruhiges, soziales Klima und eine adäquate Gesetzgebung fördern, so dass es jeder Person und jeder Religionsgemeinschaft möglich ist, frei ihren Glauben zu leben und ihn auch im öffentlichen Leben auszuüben. Sie sollen auf genügend Mittel und Freiraum zählen können, um durch ihren spirituellen, moralischen und zivilen Reichtum zur Lebensweise des jeweiligen Landes beizutragen“

Zum Bild: Tomáš Halík und ich haben in Prag über die Beziehungen von Staat und Kirchen diskutiert. Dabei konnten wir uns auch auf dem Balkon der Botschaft Deutschlands in Prag über unsere Erinnerungen an die Tage vor 30 Jahren austauschen, an denen der damalige Außenminister Hans Dietrich Genscher den Flüchtlingen aus der DDR ihre Ausreise ankündigte.

Staat, wie hältst du’s mit der Religion.pdf