Wert des Kompromisses

Kompromisse sind derzeit nicht beliebt. Sie gelten als Ausweis von mangelnder politischer Leidenschaft, als Zeichen fehlender Durchsetzungsfähigkeit und als Verlust von programmatischer Klarheit.
Wer sich in der Politik auf einen Kompromiss einläßt, verzichtet danach auf etwas, auf das er oder sie nicht hätte verzichten dürfen. Im Mittelpunkt steht dabei nicht so sehr die Frage, ob der gefundene Kompromiss in der Sache richtig sein könnten. Diskutiert wird darüber, dass die eigene Position Schaden genommen hat. Suggeriert wird, dass nur eine Position jenseits des Kompromisses zu verantworten ist.

Wert des Kompromisses.pdf